Cheerleader

Im Jahr 1995 wurde anlässlich des 85-jährigen Spielmannszugjubiläums die Idee einer Cheerleadergruppe geboren. 5 Mädchen der damaligen Tanzgruppe unter der Leitung von Petra Lehmann wollten den Spielmannszug zu seinem Geburtstag damit überraschen. In kurzer Zeit wurden die entsprechenden Tanzschritte einstudiert und beim Heimatabend gab es die Premiere. Die Mitglieder des Spielmannszuges waren davon so begeistert, dass sie die Cheerleader fortan bei ihren Auftritten dabei haben wollten. Schließlich gab es im weiten Umkreis keinen Spielmannszug, der von Cheerleadern unterstützt wurde.

Petra Lehmann schneiderte die Kostüme und übernahm auch für viele Jahre die Ausbildung der Mädchen. In den ersten Jahren bestand die Cheerleadergruppe im Schnitt aus 5-8 Mädchen im Alter von 14 bis 19 Jahren. Sie begleiteten den Spielmannszug bei vielen Auftritten im Jahr und gehören seit dieser Zeit einfach zum Verein dazu. Durch ihren guten Ruf fanden sich auch immer wieder junge Mädchen, die nach dem Ausscheiden der Älteren neue Mitglieder bei den Cheerleadern wurden.

Nach dem Rückzug von Petra Lehmann übernahmen ab 2008/2009 Julia Nowak und Aileen Friedrich für kurze Zeit die Ausbildung der Cheerleader. Nachdem es in den Jahren 2011 und 2012 eine kleine Flaute gab, konnte aufgrund der Initiative von Mandy Albrecht wieder neuer Nachwuchs für die Cheerleader gewonnen werden. Mandy Albrecht ist seit 2012 für die Ausbildung der Mädchen verantwortlich und trainiert zurzeit 14 Cheerleader im Alter von 12 bis 19 Jahren. Im Jahr 2015 feierten die Cheerleader ihr 20-jähriges Bestehen. Anlässlich dieses Jubiläums wurden neue grün-weiße Kostüme und Pompons angeschafft. Damit sind die Cheerleader auch optisch für die Zukunft gut gerüstet, um den Spielmannszug bei seinen Auftritten zu unterstützen.